Neue HvO - Einsatzbericht
Sie sind hier:  » Neue HvO - Einsatzbericht

Neue HvO - Einsatzbericht

Helfer vor Ort-Einsatz während der Maihocketse

Für etwas Unruhe und Ratlosigkeit sorgte ein Einsatz unserer HvO –Gruppe am 30.04.17. Direkt während der traditionellen Maifeier auf dem Marktplatz, erreichte unsere Mannschaft ein Notruf aus der Leitstelle in Waiblingen. Drei unserer zufällig anwesenden Helfer eilten sofort zur gemeldeten Einsatzstelle, ein vierter unserer Helfer, traf fast zeitgleich am Ort des Geschehens ein. In Folge kam es zu Irritationen, welche sich daraus ergaben, dass beim Notruf eine falsche Adresse angegeben wurde. Aufgrund der Dringlichkeit der Situation und der Unübersichtlichkeit auf voll besetztem Marktplatz entschied man sich für eine kurze Durchsage über Mikrophon. Wenig später erhielten wir über Funk die korrigierte Einsatzadresse.

Wir danken der Bevölkerung in diesem Zusammenhang für ihr Verständnis und der zügig erfolgten Freiräumung der Rettungsgasse und möchten uns für die entstandene Unruhe bzw. Störung entschuldigen.

Die Situation hat gezeigt, wie wichtig die richtige Angabe der Notfalladresse ist, um nicht wertvolle Zeit verstreichen zu lassen. Auch eine deutliche Kennzeichnung ihres Hauses mit (bestenfalls beleuchteter) Hausnummer erleichtert die Arbeit sämtlicher Rettungskräfte enorm.

Unsere Helfer-vor-Ort-Gruppe, kurz HvO genannt, besteht derzeit aus acht ehrenamtlich tätigen Helfern unseres Ortsvereins.  In sehr dringenden Fällen werden wir über unseren Funkmelder parallel zu Rettungsdienst und Notarzt alarmiert. Aus unserer Alltagsbeschäftigung heraus fahren wir dann, in den häufigsten Fällen mit unserem Privat-PKW, die Einsatzstelle an. Aufgabe von uns ist es, das behandlungsfreie Intervall bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken, sich ein Bild der Lage zu machen und die ersten (erweiterten) Hilfsmaßnahmen zu ergreifen, weil es manchmal auf jede Minute ankommt. Im Schnitt werden wir 3-4 Mal im Monat alarmiert.

1. Mai 2017 11:10 Uhr. Alter: 355 Tage